DIE MUG-BIERE

Eine Kurzcharakterisierung der MUG-Biere, gefolgt von ausführlichen Braurezepten.

 
           Bezugsquellen   Braumaterialien: siehe Kontakte
           Brauapparatur:  Speidel Braumeister 20 L  > MUG-Mikrobrauerei > Messtechnik
           Messtechniken:  siehe MUG-Mikrobrauerei > Messtechnik
           Bierstile:          siehe hier
           Überblick:        PDF "Obergärig untergärig, optimal lagern, Trinktemperaturen"
    
 
 
Bierstile/ Biersorten: 
 
wichtige Biersorten (deutsch)     US-Beer Styles    US-Craft Beer Styles 
US-BJCP-Style Guidelines     .

 

Weizenbiere   ("Weissbier", Hefeweizen)


Weizenbiere, auch als Weissbiere oder Hefeweizen bezeichnet, sind die beliebtesten und süffigsten Biere aus dem Lande der Bayern. Weizenbiere sind generell fruchtiger bezüglich Geruch und Aroma als untergärige Biere.

Charakteristik: obergärige Biere, mild (wenig Bitterstoffe), starke Schaumbildung, naturtrüb, Farbe Stroh bis Amber. Aroma: Banane, Nelken, Phenole.

Biertyp-Details (BJCP 2008): Weizenbier hell   Weizenbier dunkel   Weizenbock   Roggenbier.

MUG-Details

Hefen: Wyeast 3056 Bavarian Wheat Blend, Wyeast 3068 Weihenstephan, Wyeast 3638 Bavarian Wheat, Gozdawa Fruit Blanche 1,

Malze: Wienermalz hell, Weizenmalz hell, BIO Weizenmalz dunkel, BIO Barke Pilsner Malz, Sauermalz, BIO-Cara dunkel Typ 1/ BIO Weizenröstmalz (meist Weyerman-Malze).

Anmerkung: wenn möglich immer BIO-Qualitäten verwenden (warum?)

Hopfen: Hallertau Hersbrucker 4.2%/ Tettnanger 4.5%/ Saazer 4.5%/ Hallertauer Perle 9.8%/7.6%,

Kenndaten: OG  1.044-1.057 (11-14 °P), FG 1.010-1.014, ABV 4.3-5.6%  IBUs 8-15   EBC 4-12
Trinktemperatur 7-9 °C, Energiegehalt 222 kJ (52 kcal), Vol. 500 mL

 

Braurezept 1   Hefeweissbier hell classic

Spezifikationen: 20 L/ °P 12.5-13.5 OG 1.050-1.055/ °P 3.25 FG 1.013/ ABV 5.3/ IBU 14/ EBC 13/ CO2 0.6-0.7%mas/vol = 6-7 g /L / BJCP 10A.

 

Rohstoffe:

Malzschüttung: 2.600 kg Weizenmalz hell EBC 3.0-5.0 (55%), 2.1 kg Wienermalz EBC 7.0-9.0 oder Weyermann Barke Wienermalz EBC 6.0-9.0 (45%).

Hopfen: Tettnanger Pellets, 4.5%, 30 g.

Hefe: Wyeast 3068  Weihenstephan Wheat, Activator (obergärig).

 

Brauprozess:

Brauprozess 1: Sud

Einmaischen: 45 °C, 15 min

Eiweissrast: 53 °C, 10 min

Maltoserast: 63 °C, 30 min

Verzuckerungsrast: 72 °C, 20 min

Abmaischen: 78 °C, 15 min

Würzekochen: 98 °C, 90 min.

Hopfung: 1. Hopfenzugabe 10 g 10 min n.Kb., 2. Zugabe 10 g 45 min n.Kb., 3. Zugabe 10 g 80 min n.Kb.

Speiseentnahme (Ausschlagwürze): 1.0 L, 40 °C, tiefgefrieren.

 

Brauprozess 2: Gärung

Hefegabe: Beutel Hefen (125 mL) nach mehrstündiger Inkubation bei ca. 24 °C direkt in Gärbehälter, Belüftung mit steriler Luft 30 min.

Hauptgärung im Gärtank: 7 Tage, 20 °C

Abfüllung: mit Speise und 4 g Zucker (Saccharose)/500 mL

Nachgärung (Flaschengärung): 2 Wochen <  18 °C

Reifung: 2-3 Wochen im Kühlschrank < 6 °C                                               cf. Bsp.-Video

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Eine kleine Auswahl der MUG-Bieretiketten

Braurezept 2   Weizenvollbier

Spezifikationen: 20 L/ °P 12.5 OG 1.050/ °P 3.0 FG 1.012/ ABV 5.0/ IBU 22/ EBC 15/ CO2 0.6-0.7%mas/vol = 3 g /L / BJCP 10A.

 

Rohstoffe:

Malzschüttung: 2.200 kg BIO Weizenmalz hell EBC 3.0-5.0 (57%), 1.320 kg Weyermann Barke Pilsner Malz EBC 2.5-4.5 (34%), 300 g Sauermalz EBC 3.0-7.0 (8%), 25 g BIO Weizenröstmalz EBC 800-1200 (1%). Malzextrakt --> OG 1.05

Hopfen: Hallertauer Perle Pellets, 7.6%, 30 g.

Hefe: Wyeast 3638  Bavarian Wheat XL (obergärig).

 

Brauprozess:

Brauprozess 1: Sud

Einmaischen: 47 °C, 15 min

Eiweissrast 1: 47 °C, 15 min

Eiweissrast 2: 52 °C, 15 min

Maltoserast: 63 °C, 30 min

Verzuckerungsrast 1: 72 °C, 25 min

Verzuckerungsrast 2: 78 °C, 5 min

Abmaischen: 78 °C, 20 min

Würzekochen: 98 °C, 85 min.

Hopfung: 1. Hopfenzugabe 10 g 15 min n.Kb., 2. Zugabe 10 g 45 min n.Kb., 3. Zugabe 10 g 77 min n.Kb.

Speiseentnahme (Ausschlagwürze): 1.0 L, 40 °C, tiefgefrieren.

 

Brauprozess 2: Gärung

Hefegabe: Beutel Hefen (125 mL) nach mehrstündiger Inkubation bei ca. 20 °C direkt in Gärbehälter, Belüftung mit steriler Luft 45 min.

Hauptgärung im Gärtank: 2 Wochen, 18-20 °C

Abfüllung: mit Speise und 2.6 g Zucker (Saccharose)/500 mL

Nachgärung (Flaschengärung): 2 Wochen <  16-18 °C

Reifung: 2-3 Wochen im Kühlschrank < 6 °C.

Braurezept 3   Bayerischer Weizenbock 

Spezifikationen: 20 L/ °P 15 OG 1.061/ °P 4.8 FG 1.019/ ABV 5.6/ IBU 22/ EBC 30/ CO2 0.6-0.7%mas/vol = 3 g /L / BJCP 10A.

 

Rohstoffe:

Malzschüttung: 3.700 kg BIO Weizenmalz hell EBC 3.0-5.0 (60%), 900 g BIO Münchner Malz Typ 1EBC 12-17 (14.6%), 850 g BIO Pilsner Malz EBC 3-7 (13.8%), 700 g BIO Cara dunkel Caramünch Typ 1 EBC 80-100 (11.3%), 25 g BIO Weizenröstmalz EBC 800-1200 (0.3%).

Hopfen: Spalter Select Pellets, 4.8%, 25 g.

Hefe: Gozdawa Fruit Blanche G1 (obergärig).

 

Brauprozess:

Brauprozess 1: Sud

Einmaischen: 35 °C, 35 min

Eiweissrast: 50 °C, 20 min

Eiweissrast 2: 52 °C, 15 min

Maltoserast: 65 °C, 60 min

Verzuckerungsrast 1: 73 °C, 12 min

Verzuckerungsrast 2: 76 °C, 5 min

Abmaischen: 78 °C, 20 min

Würzekochen: 98 °C, 90 min.

Hopfung: 1. Hopfenzugabe 15 g 15 min n.Kb., 2. Zugabe 10 g 80 min n.Kb.

Speiseentnahme (Ausschlagwürze): 1.0 L, 40 °C, tiefgefrieren.

 

Brauprozess 2: Gärung

Hefegabe: Trockenhefen nach mehrstündiger Inkubation in sterilem Leitungswasser (=Rehydrierung) bei ca. 27 °C direkt in Gärbehälter, Belüftung mit steriler Luft 45 min.

Hauptgärung im Gärtank: 1 Wochen, 18-20 °C

Abfüllung: mit Speise und 4.0 g Zucker (Saccharose)/500 mL

Nachgärung (Flaschengärung): 2 Wochen <  16-18 °C

Reifung: 2-3 Wochen im Kühlschrank < 6 °C.

Braurezept 4   Schwäbisches Weizenbier dunkel (in Bearbeitung)

Spezifikationen: 20 L/ °P 15 OG 1.061/ °P 4.8 FG 1.019/ ABV 5.6/ IBU 22/ EBC 30/ CO2 0.6-0.7%mas/vol = 3 g /L / BJCP 10A.

 

Rohstoffe:

Malzschüttung: 1.700 kg Wiener Malz, 3.000 kg Weizenmalz dunkel, 200 g Caramalz dunkel.

Hopfen: Safir Pellets, 7.8%, 7 g, Hallertauer Perle, 7.6%, xx g.

Hefe: Wyeast 3056 Bavarian Wheat Blend.

 

Brauprozess:

Brauprozess 1: Sud

Einmaischen: 38 °C, 15 min

Eiweissrast: 52 °C, 25 min

Maltoserast: 62 °C, 50 min

Verzuckerungsrast 1: 72 °C, 20 min

Abmaischen: 76 °C, 20 min

Würzekochen: 98 °C, 90 min.

Hopfung: 1. Hopfenzugabe 10 g 15 min n.Kb., 2. Zugabe 10 g 45 min n.Kb., 3. Zugabe 10 g 77 min n.Kb.

Speiseentnahme (Ausschlagwürze): 1.0 L, 40 °C, tiefgefrieren.

Braurezept 5   Herbstweizen (in Bearbeitung)

Spezifikationen: 20 L/ °P 15 OG 1.061/ °P 4.8 FG 1.019/ ABV 5.6/ IBU 22/ EBC 30/ CO2 0.6-0.7%mas/vol = 3 g /L / BJCP 10A.

Rohstoffe:

Malzschüttung: BIO-Pilsenermalz, BIO-Weizenmalz hell, BIO-Weizen-malz dunkel, BIO-Wienermalz, BIO-Cara dunkel Typ 1.

Hopfen: Saazer Hopfen 4.5%, FRI-Hopfen,.

Hefe: Danstar Munich.

 

 

Braurezept 6   in Bearbeitung

Spezifikationen: 20 L/ °P 15 OG 1.061/ °P 4.8 FG 1.019/ ABV 5.6/ IBU 22/ EBC 30/ CO2 0.6-0.7%mas/vol = 3 g /L / BJCP 10A.

Rohstoffe:

Malzschüttung:

 

 

Braurezept 7   in Bearbeitung

Spezifikationen: 20 L/ °P 15 OG 1.061/ °P 4.8 FG 1.019/ ABV 5.6/ IBU 22/ EBC 30/ CO2 0.6-0.7%mas/vol = 3 g /L / BJCP 10A.

Rohstoffe:

Malzschüttung:

Details (WM: Weyermann)

Hefen: Wyeast 3944.

Malze: BIO Pale Ale Malz, BIO roher Weizen, Haferflocken

Zutaten: Koriander, Orangenschalen süss

Hopfen: Saazer 4.5%.

Alc. 5.2  IBUs 20   EBC 6
Trinktemperatur 4-8 °C, Energiegehalt 192 kJ, Vol. 500 mL

Belgisches Witbier


Weizenbier, das mit unvermälztem Weizen und Gewürzzutaten gebraut wird. 

Charakteristik: mild (wenig Bitterstoffe), mässig-starke Schaumbildung, naturtrüb, Farbe Stroh bis Amber. Aroma: Banane, Nelken, Phenole.

Belgian Ale


IIn Bearbeitung

Details

Alc. 5.2% // IBUs 30
192 Calories, 12 oz serving

Belgian Porter


In Bearbeitung

Details

Alc. 5.2% // IBUs 30
192 Calories, 12 oz serving

Belgian Summer


'In Bearbeitung

Details

Alc. 5.2% // IBUs 30
192 Calories, 12 oz serving

MUG

Mikrobrauerei

seit  2012

Chrome+Firefox optimiert

last update 14.11.2019